Organisation römischer Provinzen und der Städte

Rom in Deutschland

Übersicht zu Stätten aus dem antiken Rom in Deutschland

Home ... und zu weiteren Orten aus dem antiken Rom in Deutschland

Organisation römischer Provinzen und der Städte

Kurzbeschreibung: Organisation römischer Provinzen und der Städte

Ort: Köln

Die Favoriten können Sie sich auf der Homepage anzeigen lassen und auch für die Navigationsfunktion benutzen.

Bewertungsnote: 1

Organisation der Provinzen

Die exakte Aufteilung (des Gebietes des heutigen Deutschland) in Provinzen war im Laufe der Zeit naturgemäß Veränderungen unterworfen. Prinzipiell zählten dazu immer Raetia, Germania superior, Germania inferior und Belgica. Diese Provinzen gehörten (soweit es diese Unterscheidung noch gab) zu den kaiserlichen Provinzen, nicht zu den senatorischen Provinzen. Die kaiserlichen Provinzen (im Unterschied zu den senatorischen: Prokonsuln) wurden von Legati Augusti pro praetore („Gesandte des Kaisers anstelle eines Prätors“) geleitet. In der Spätantike wurden die Provinzen im Rahmen einer anderen Aufgliederung in Diözesen aufgeteilt. Der Zuständigkeit auf Ebene der Provinz unterlagen insbesondere die Steuern, die Verhängung der Todesstrafe und das Militär.

Organisation der Städte

Römische Städte konnten auf einer bestehenden Stadt basieren oder neu angelegt werden. Typisch für eine neu angelegte Stadt sind das schachbrettartige Straßenmuster mit zwei sich im Forum kreuzenden Hauptstraßen.
Die Führungsschicht der Städte wurde von Decurionen gebildet. Diese hatten eine Funktion ähnlich der von Stadträten. Die Decurionen wurden gewählt, dabei aber häufig aus einer bestimmten Schicht vorausgewählt. Das Amt des decurio war ein Ehrenamt. Häufig konnten die Inhaber dieses Amtes anschließend das römische Bürgerrecht erreichen. Zuständig waren sie für die öffentliche Sicherheit, Rechtsgeschäfte und öffentliche Veranstaltungen. Später waren sie auch mit der Steuereintreibung beauftragt. Da sie dafür hafteten, mussten sie fehlende Einnahmen selber begleichen.
Eine Funktion ähnlich der eines Bürgermeister übten die Duoviri aus. Dieses Amt war immer mit zwei Männern besetzt, die aus den Reihen der Decurionen gewählt wurden. Zu den Aufgaben gehörten Rechtsprechung auf der unteren Ebene, Organisation von Volksversammlungen und Vertretung der Stadt. 88

Koordinaten:

Koordinaten Breite: 50.943179

, Koordinaten Länge: 6.958906

Öffnungszeiten:

siehe die jeweiligen Stätten

Typ:

Übersichtsartikel

Sichtbarkeit:

Original sichtbar


Möchtest Du eine Vorschau erleben? Dann mache hier einen virtuellen Rundgang in diesem Ort!


Übersichtsartikel